Gesundes Haarwachstum, ein straffes Bindegewebe Und feste Nägel

Auf die inneren Werte kommt es an.

Haare, Haut und Nägel haben eines gemeinsam: Ihre Grundsubstanz besteht aus Keratin. Einseitige Ernährung, Stress oder negative Umwelteinflüsse können zu einer verminderten Keratinbildung führen. Die tägliche Einnahme von wichtigen Vitalstoffen gewährleistet die optimale Versorgung für den Körper, fördert das Haarwachstum, sorgt für feste Nägel und ein straffes Bindegewebe.

Neben einer ausgewogenen Ernährung gehören Bewegung, Sport und frische Luft zu den wichtigsten Faktoren für eine gesunde Zellteilung und sorgen für den Rundum-Wohlfühleffekt.

Das Nahrungsergänzungsmittel „marc booten haarkapseln“ enthält die wichtigsten Inhaltsstoffe für ein gesundes Haarwachstum, feste Nägel und ein straffes Bindegewebe: Kieselerde, Eisen, Zink, Biotin, L-Cystin und L-Methionin.


HAARE

Täglich fallen einem gesunden Menschen 80-120 Haare aus. Dieses geschieht im Rahmen der Haarerneuerung. Erst darüber hinaus spricht man von einem Haarverlust. Örtlich begrenzter oder auch ein großflächiger Haarausfall rufen bei den betroffenen Personen oft einen Leidensdruck hervor, da der Verlust von Kopfhaaren häufig persönlich als optisch störend empfunden wird.

Das Haarwachstum:

Anagenphase: In dieser Wachstumsphase bildet sich eine neue Haarwurzel, und die Produktion eines Haares beginnt. Die Anagenphase dauert beim menschlichen Kopfhaar ca. zwei bis sechs Jahre, abhängig von Alter, Geschlecht und spezifischer Stelle. Etwa 85–90 % der Haare auf der Kopfhaut befinden sich in dieser Phase. Haare in der Anagenphase nennt man „Papillarhaare“.

Katagenphase: In dieser etwa 2 bis 3 Wochen dauernden Übergangsphase stellt die Matrix ihre Zellproduktion ein und der Haarfollikel verengt sich im unteren Bereich. Das Haar löst sich von der Papille und verkümmert. Der Haarfollikel verkürzt sich. In dieser Phase befinden sich ca. 1 % aller Haare, die dann als „Beethaare“ bezeichnet werden.

Telogenphase: Mit dieser Endphase, in der sich bis zu 18 % der Kopfbehaarung befindet, erneuert sich die Haarpapille und der Haarfollikel regeneriert sich. Die Matrix entsteht wieder und beginnt mit der Zellteilung, wodurch ein neues Haar entsteht. Dieser Abschnitt des Haarzyklus dauert 2 bis 4 Monate. Die Haare in der Telogenphase nennt man „Kolbenhaar“.

HAUT

Die Haut ist funktionell das vielseitigste und größte Organ des menschlichen Organismus. Die Haut dient der Abgrenzung von Innen und Außen (Hüllorgan), dem Schutz vor Umwelteinflüssen, der Repräsentation, Kommunikation und Wahrung der Homöostase (inneres Gleichgewicht). Weiterhin übernimmt die Haut wichtige Funktionen im Bereich des Stoffwechsels und der Immunologie und verfügt über vielfältige Anpassungsmechanismen.

Die äußere Haut gliedert sich prinzipiell in drei wesentliche Schichten: Die Oberhaut (Epidermis), die mit der unmittelbar darunterliegenden Lederhaut (auch Dermis oder Corium) zusammnen die Cutis bildet, sowie die Unterhaut (Subcutis).

Die Hauterneuerung:

Der äußerste Teil der Oberhaut, die Hornschicht, besteht aus etwa 20 bis 30 Lagen abgestorbener Hautzellen. Wenn wir in den Spiegel schauen, sehen wir also überwiegend abgestorbene Materie.
Die Zellen überlappen sich wie Dachziegel. Dadurch lässt sich die Haut dehnen bzw. falten. Durch Reibung und Druck verlieren wir täglich viele Zelle der obersten Schicht. Dadurch wird die Haut aber nicht dünner, weil in der untersten Schicht immer für Nachschub gesorgt wird. Die unterste Schicht ist die Keimschicht. Hier teilen sich die Zellen fortwährend. Nach ca. 4 Wochen gelangen die neu entstandenen Zellen an die Oberfläche und werden dort abgestoßen.

NÄGEL

Als Nagel wird bei Menschen eine gewölbte, durchscheinende Keratinplatte auf der Oberseite der Finger- oder Zehenspitze bezeichnet, die einerseits dem Schutz der Fingerkuppen, andererseits der Unterstützung der Greiffunktion dient.
Eine Verzögerung des Nagelwachstums tritt im Alter, bei Traumata und bestimmten krankhaften Prozessen auf und wird häufig von den betroffenen Personen als optisch störend empfunden.

Das Nagelwachstum

Nägel bestehen aus 100 bis 150 unregelmäßig übereinander geschichteten Lagen von Hornzellen und sind normalerweise zwischen 0,05 (Nagel eines Babys) und 0,75 mm stark. Die Nagelbildung ist eine Verhornung tief hinter dem Nagelfalz. Die verschiedenen Nägel wachsen unterschiedlich schnell, etwa 0,5–1,2 mm pro Woche.